Neues von Brita

Der nachfolgende Textauszug stammt aus einer heute veröffentlichten Pressemitteilung der Firma Brita:

BRITA startet größtes Investitionsprojekt seiner Unternehmensgeschichte: Infrastruktur des Hauptsitzes wird stark erweitert

Taunusstein, 30. Januar 2018. BRITA, einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Trinkwasseroptimierung und –individualisierung, wird die Infrastruktur seines Hauptsitzes ausbauen. Das jetzt offiziell gestartete Ausbauprojekt mit einem Investitionsvolumen von mindestens 45 Millionen Euro betrachtet gesamthaft die Bereiche Produktion, Logistik und Verwaltung.

„Dieses Vorhaben hat für uns gleich in mehrfacher Hinsicht große Bedeutung“, führt Markus Hankammer als Chief Executive Officer der BRITA Gruppe aus. „Mit dem Ausbau tragen wir unserem kontinuierlichen Wachstum über neue Produkte und Technologien und internationale Märkte Rechnung. Neben der notwendigen Anpassung an die heute absehbaren Bedarfe für die Zukunft geht es schließlich auch darum, unseren hessischen Standort nachhaltig zukunftssicher zu machen, indem wir möglichst vorausschauend handeln. Die Baumaßnahmen sind außerdem sehr umfangreich und müssen so geplant und durchgeführt werden, dass wir auf keinen Fall unseren stabilen und erfolgreichen Betrieb beeinträchtigen.“

Für die Verwaltung wird der Hauptsitz in Taunusstein-Neuhof nach Süden so erweitert werden, dass Raum für 400 zusätzliche Arbeitsplätze entsteht. Dadurch sollen auch die derzeit vorübergehend im Zircon Tower in Wiesbaden tätigen Mitarbeiter in 2020 wieder auf den BRITA Campus zurückkehren können.

BRITAs Produktionsstätte wird von Taunusstein nach Bad Camberg verlagert werden. Dort wird mit sehr guter Anbindung an die A3 auf den gesamten zur Verfügung stehenden 38.000 m² eine hochmoderne Fertigung mit den hierzu erforderlichen Büros und rund 100 Arbeitsplätzen entstehen. „Nur so können sowohl das geplante Wachstum des bestehenden BRITA-Portfolios, als auch die rasch zu erwartenden Volumina neuer, aktuell in der Entwicklung befindlicher Produkte überhaupt bewältigt werden. Wir wollen und müssen aus der Fläche in Bad Camberg angesichts unseres sich rasant entwickelnden Platzbedarfs den größtmöglichen Nutzen ziehen und Zukunftssicherung für unser Herzstück, unsere Produktion, unter allen Umständen gewährleisten“, erläutert BRITAs Chief Technical Officer Dr. Hilmar Walde.

Der Bau eines Logistikzentrums wird in Bad Camberg aus betrieblichen Gründen folglich im Moment nicht umgesetzt werden, derzeit werden alternative Logistik-Konzepte erarbeitet.

Bad Camberg – Mein Lieblingsort mit Wohlfühlklima

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es wird Sie vielleicht überraschen, dass ich Sie in Form eines offenen Briefes anspreche. Mir ist es ein Anliegen, Ihnen eine Sache näher zu bringen, die in einer herkömmlichen Pressemitteilung vermutlich nicht die Beachtung erfährt, die sie meines Erachtens verdient.
Unsere Stadt nimmt seit Anbeginn an der hessischen Innenstadtoffensive „Ab in die Mitte“ teil und gehört regelmäßig zu den prämierten Städten.
Nun möchten wir uns nicht auf dem bisherigen Erfolg ausruhen, sondern eine Mischung aus Bewährtem und Neuem bieten.
Das diesjährige Thema der hessischen Innenstadtoffensive
„Mein Lieblingsort mit Wohlfühlklima“

bietet sich an, Sie alle mit einzubeziehen.
Sie alle meint nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner der Kernstadt, sondern auch von Dombach, Erbach, Oberselters, Schwickershausen und Würges.
Ich möchte damit auch auf die vereinzelt geäußerte Kritik reagieren, dass die Veranstaltungen nur an die Bewohner der Kernstadt gerichtet seien.
Auftakt soll dementsprechend ein Bilderwettbewerb (Fotografie, Bild, Zeichnung) sein, in dem Sie uns Ihren Lieblingsort, gerne auch mit Ihnen im Bild, präsentieren. Natürlich sind auch kurze Videobotschaften zu diesem Thema herzlich willkommen.
Nach dem Motto „Zeigst du mir deinen Lieblingsort, zeig ich dir meinen“ soll es zu einem Austausch kommen, der auch andere neugierig macht, bisher Unbekanntes in
allen unseren sechs Stadtteilen zu entdecken. Selbstverständlich ist der Wettbewerb nicht allein auf öffentliche Plätze beschränkt, auch private und nur Ihnen selbst zugängliche Lieblingsorte dürfen gerne präsentiert werden.
Schauen Sie in Ihre Fotoarchive, zücken Sie die Kameras oder den Zeichenblock. Wir freuen uns auf möglichst viele und kreative Bilder von bekannten, weniger bekannten und unbekannten Wohlfühlorten. Gerne dürfen diese auch mit einem kleinen Kommentar oder einer zugehörigen Anekdote ergänzt werden.
Auch wenn es bei einem Bilderwettbewerb eigentlich schon selbstverständlich ist, möchten wir darauf hinweisen, dass Sie uns mit der Übersendung der Bilder auch die Rechte daran (z. B. für die Veröffentlichung in Internet oder Presse) übertragen.
Eine Jury wird die Favoriten unter den Bildern auswerten und für die besten zehn werden kleine Preise ausgelobt.
Bild- und Videomaterial können Sie bei der Kurverwaltung/Touristinfo abgeben oder auch einfach per E-Mail an abindiemitte@bad-camberg.de senden.
Die Bad Camberger Auftaktveranstaltung findet am 2. Juni 2018 in und um den Amthof statt. Zur Teilnahme am Wettbewerb bitten wir daher um Ihren Bild-/Videobeitrag bis spätestens 18. Mai 2018. Eine Auswahl vorher eingegangener Bilder werden wir bis dahin schon veröffentlichen, um weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu motivieren. Über die Termine und weiteren Inhalte werden Sie durch Presse und Internet informiert.
Als kleinen Ansporn möchte ich Ihnen noch mitteilen, dass Bad Camberg am 17. April 2018 erstmals auch Gastgeber für die Preisverleihung der hessischen Innenstadtoffensive sein wird.
Mit Ihrer Hilfe sind wir auch 2018 wieder unter den Preisträgern.

Unser Organisationsteam arbeitet darauf hin und mit Ihrer Mitwirkung und Teilnahme werden auch die geplanten Veranstaltungen für uns alle sicherlich ein Gewinn sein.

Es grüßt Sie ganz herzlich
Ihr
Jens-Peter Vogel